, Jakob Yves

Zu den Bundesübungen zugelassene Pistolen

Gmäss Hilfsmittelverzeichnis zugelassene Pistolen an Bundesübungen

Ordonnanz-Faustfeuerwaffen

  • Pistole 03 SIG PRO (SPC 2009)
  • Pistole 75 SIG 220
  • Pistole 49 SIG 210-1 / SIG 210-2
  • Pistole 06/29 Parabellum 1929
  • Pistole 06 (inkl. 06/24) Parabellum 1906
  • Pistole 00 Parabellum 1900

Weitere zu den Bundesübungen zugelassene Pistolen

  • SIG Pistolen P 210-1 bis P 210-6, P 210-6S, P 210 Legend
    inkl. Ausführungen „Heavy Frame“, alle mit 120 mm Lauflänge,
    im Kaliber 9 mm Para und 7,65 Para
  • SIG Pistolen, bzw SIG SAUER P 220 im Kaliber 9 mm und 7,65 Para
  • SIG Pistolen, bzw SIG SAUER P 225, P226, P 226 X-FIVE, P 228, P 229,
    P 239, P 250 DCc im Kaliber 9 mm Para
  • SIG Pro SP 2009, SPC 2009
  • SIG SAUER SP 2022, SPC 2022 im Kaliber 9 mm Para
  • SPHINX Pistolen AT 2000, 3000 mit maximal 120 mm Lauflänge
    im Kaliber 9 mm Para und 7,65 Para
  • GLOCK Pistolen 17, 19, 26
  • Dienstwaffen der Polizei und Grenzwacht, gemäss Schiessverordnung VBS,
    Art. 20, Abs. 5

Pistolen, welche folgende Kriterien erfüllen, sind neu zugelassen:

  • Die Pistole inkl. eingesetztem Magazin muss vollständig in einen Prüfkasten mit den Innenmassen 225 x 150 x 50 mm passen;
  • Kaliber 9mm Para oder 7.65mm Para;
  • Alle Waffen müssen den Beschussstempel einer autorisierten Beschussstelle aufweisen;
  • Abzugsgewicht minimal 1500gr, Ausnahme SIG 210 (alle Modelle), 9mm Pist 49 und Parabellum Pistolen: Abzugsgewicht: 1360gr;
  • Pistolengriffe dürfen Fingerrillen aufweisen;
  • Nicht gestattet sind: Kompensatoren, Mündungsbremsen, geschlitzte Läufe und Vorrichtungen ähnlicher Art;
  • Handballenauflagen und Leuchtpunktvisiere sind ebenfalls nicht zugelassen.

Präzisierung zum Punkt Handballenauflage und Leuchtpunktvisiere (Quelle; Schussfreunde.ch)

Handballenauflage und Leuchtpunktvisier
Eine Handballenauflage dient der Stabilisierung der Pistole – ein weiterer unterbundener Vorteil. Hiervon gibts vor allem von Nill und Hogue viele Varianten, eine Pistole «sportlicher» zu machen.

Das Thema Leuchtpunktvisier ist immer so ein Dauerbrennerthema. Viele meinen, dass die Glasfaserstäbchenvisierungen ebenfalls Leuchtpunktvisiere seien. Es ist jedoch so:
Visierung mit Leuchtstäbchen = Leuchtvisier
Reddots/Holosights = Leuchtpunktvisier

Leuchtvisiere, die vom Hersteller für die jeweilige Pistole angeboten wurden/werden, waren und sind weiterhin erlaubt. Aber alles, was einen Leuchtpunkt auf ein Glas projiziert, nicht.

Angehörige der Polizeikorps und des Grenzwachtkorps können die

Bundesübungen mit ihrer Dienstwaffe schiessen.

Die Erkennung der zugelassenen Pistolen (Sportgeräte) mit den bewilligten Besonderheiten ist für die Vereinsverantwortlichen und Wettkampffunktionäre oft schwierig. Das vorliegende Dokument basiert auf Vorschriften der Armee, Reglemente der ISSF und des SSV. Es soll zur Erkennung und vorschriftsgemässen Verwendung der Sportgeräte dienen.

Schweizer Schiesssportverband PDF zeigt die Waffen